Nachdem ich den hymnischen Text von Mona und auf Refinery29 über den Satisfyer gelesen haben, war ich total gespannt auf den Druckwellenvibrator. Vorneweg kann ich sagen. Es stimmt alles: Ich bin binnen einer Minute gekommen, sogar mehrmals hintereinander. Und wasserfest ist er auch.

ABER…

Es ist nicht meine Art von Orgasmus. Der Satisfyer 1 ist wertig gemacht, liegt gut in der Hand und lässt sich einfach bedienen. Man legt die Öffnung auf die Klitoris und dann bringen die Druckwellen das Lustorgan zum Explodieren. Jedoch ist es ein „krasser“ Orgasmus. So nenne ich Orgasmen bei mir, die durch Überreizung entstehen. Ich kenne das bereits vom „Magic Wand Massagestab“. Versteht mich nicht falsch, der Satisfyer erfüllt voll seinen Zweg, doch mir ist die Einwirkung auf meine Klitoris zu gewaltig. Mein Körper ist dabei total verspannt, ich bin verbissen, erkämpfe und erzwinge mir die Kapitulation meiner Klitoris förmlich. Das ist ein massiver Orgasmus, der mich aber nicht glücklich macht. Er lässt meine Seele unbefriedigt zurück.

Noch einmal

Ich habe daher nochmal auf Stufe 3 (von 11) getestet. Leider wieder: zu viel! Ich presse die Pobacken und Zähne zusammen, der Atmen kommt stoßweise, der Orgasmus überwältigt mich, aber er erfüllt mich nicht. Es heißt, die Klitoris wird nicht überreizt, aber das empfinde ich nicht so. Mein Schoß fühlt sich danach taub an, sogar verschreckt.

Sanfter Orgasmus

Seit ich Tantra mache, mag ich lieber „sanfte“ Orgasmen (mehr dazu hier). Dazu muss ich zuerst meinen Körper spüren. Tiefes atmen hilft, leises stöhnen verbindet den äußeren mit dem inneren Körper, los lassen, Zeit haben. Doch dann reicht es schon sanft über die äußeren Lippen zu streichen, um zu kommen. Orgasmus auf Orgasmus baut sich auf wie Wellen, die Lippen schwellen an, es quatscht vor Lustsaft. Das mag ich. Der Körper krampft nicht, sondern wiegt sich hin und her, das Becken kreist lustvoll. Der letzte Orgasmus öffnet Tore – zu mir, zum Universum. Vereint, befriedet und befriedigt auch meine Seele.

Fazit

Wer er schnell und heftig mag, wird beim Satisfyer voll auf seine Rechnung kommen. Ich jedoch habe beschlossen bei Vibratoren eher abzurüsten. Weniger Vibration, weniger Schall bedeuet für mich inzwischen mehr gefühlte Lust. Das dauert zwar länger und braucht mehr Muße, macht mich aber happier.

 

* Zum Testen wurde uns ein Testgerät temporär zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist davon unabhängig.