Slow Sex
shutterstock.com /Dusan Petkovic

Slow Sex: Weniger tun, mehr fühlen

Yella Cremer ist die Slow-Sex-Expertin in Deutschland. Bei Slow Sex geht es mehr um das Fühlen und die Hingabe an den Augenblick, als wilde Bett-Performance. Für Yella bekommen Paare gerade durch diese Langsamkeit die Chance ihr Sexleben wieder in Schwung zu bringen. 

Was ist Slow Sex?

Slow Sex ist bewusster, absichtsloser Sex, der ganz auf den Genuss im Moment fokussiert ist. Es geht dabei weniger um die Langsamkeit als um die Verlangsamung, bis ich alles fühlen kann, was gerade geschieht.

Ich hatte Angst, dass Slow Sex langweilig ist


Wie und warum bist du persönlich dazu gekommen?

Ich habe Slow Sex 2006 kennengelernt, als eine Freundin mir strahlend von einem Slow-Sex-Seminar berichtete, hat. Ihr Strahlen hat dazu geführt, dass ich den nächsten Kurs gebucht habe und erst danach genauer gelesen habe, was denn Slow Sex bedeutet und mir nicht so sicher war, ob das etwas für mich ist. Ich hatte Angst, dass er mich viel zu langweilig ist. Doch als ich im Kurs mit meinem Partner geübt habe, war jeder Zweifel verflogen. Wow, was für eine entspannte, nahe Intensität! Seitdem ist Slow Sex in meinem Repertoire.

Viele Jahre später habe ich ihn mit meinem Mann noch einmal neu entdeckt, als wir gemeinsam in einer sexuellen Krise gelandet waren (nach den heißen Jahren zu Beginn der Beziehung). Mein Mann ließ sich durch mich nicht überzeugen, es brauchte einen anderen Mann, der ihm davon vorgeschwärmt hat. Auch da war es wieder so: Nachdem wir angefangen hatten, waren wir sofort Feuer und Flamme.

Yella Cremer

Yella Cremer ist Expertin für Slow Sex. Hier findet ihr Yellas Online-Kurse

Du lehrst Slow Sex bereits seit Jahren. Welche Chance birgt es für Paare?

Slow Sex ist viel einfacher zu beginnen und viel entspannter als konventioneller Sex. Das führt ganz praktisch dazu, dass er tatsächlich stattfindet. Denn oft liegt es nicht daran, dass die Paare keinen Sex mehr wollen, es fehlt eher die Gelegenheit und die passende Stimmung. „Normaler“ Sex ist zu aufwendig und zu kompliziert.

Slow Sex ist leicht anzufangen, wenn man ihn erst einmal gelernt hat, – was ein bisschen Übung braucht. Die Qualität von Slow Sex liegt insbesondere darin, Verbindung und Nähe zu schaffen, sozusagen ein Fundament für die sexuelle Beziehung.

Niemand muss bei Slow Sex performen


Warum ist es eine Bereicherung für die Sexualität?

Lass mich etwas früher anfangen: Sex erfüllt so unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse von Menschen und in meinen Augen macht es total Sinn, dafür auch unterschiedliche Arten von Sex zu kennen. Slow Sex ist super für eine intime Verbindung, für das sich-im-Körper-wohlfühlen und entspannt-einander-nah-sein. Niemand muss performen oder irgendwie sein. Das, was entsteht, beschreibe ich oft mit: Weniger tun, mehr fühlen. Die Empfindlichkeit der Genitalien nimmt um einige 100 % zu, und auch das trägt dazu bei, dass Slow Sex so genussreich ist. Paare lernen beim Slow Sex auch zu kommunizieren, was sie jetzt gerade erleben, ganz ohne Bewertung oder den Wunsch, es zu ändern. Das ist in allen Lebensbereichen eine große Bereicherung!

Slow Sex
Slow Sex / PR

Slow Sex – Das Buch von Yella Cremer

Wo liegen die Herausforderungen beim Slow Sex?

Die Herausforderung liegt für viele Paare erst mal in dem Gedanken, Sex zu lernen. Kann man das nicht von allein? Wenn der Schritt getan ist, braucht es die Offenheit, Gewohnheiten einmal wegzulassen für eine begrenzte Zeit, um etwas Neues auszuprobieren. Für einige Paare ist es eine Herausforderung, sich Zeit für sich zu nehmen, auch wenn es „für einen guten Zweck” ist: Die Paarbeziehung fällt in einem vollen Alltag oft als erstes hinten runter und ein Date mit der Partnerin oder dem Partner ist erst mal ungewöhnlich.

Paare strahlen wieder


Anfang Dezember gibt es diverse Kurs-Angebote von dir: etwa Onlinekurs + Coaching. Mit welchen Themen kommen die Paare zu dir?
Paare kommen vor allem mit dem Wunsch zu mir, einander wieder näher zu sein. Oft ist die Offenheit groß, doch es fehlt an Wissen und Dranbleiben. Manche Paare haben sich in Schuldzuweisung verhakt, doch dahinter steckt oft viel guter Wille, es gemeinsam schön zu haben. In der Begleitung kann ich solche Verknotungen auflösen, da ist eine Person von außen hilfreich.

Wie empfindest du die Paare nach dem Kurs?

Die Paare strahlen mehr, das ist das Schönste, was mir auffällt. Wenn ich ein Onlinecoaching mache und der Bildschirm geht an, sehe ich oft ein Strahlen. Dazu kommt, dass sie oft wie frisch verliebt sind, total zärtlich miteinander und selber am Staunen, wie neu sie ihr Gegenüber erleben. Alte Konflikte scheinen sich wie in Luft aufgelöst zu haben.

Alle Infos und Preise zu Yellas Slow Sex Kursen findet ihr hier

Mehr zum Thema

Was ist für dich erotisch, Violeta?

Mehr Sinnlichkeit wagen. Erotik für Frauen

Sex-Flaute: 3 Tipps für Libido-Booster