Ob ich ein Yoni-Ei testen möchte? Ich schlucke zuerst, dann nicke ich. Yoni-Eier oder auch Jade-Eier werden in östlichen Kulturen schon seit Jahrhunderten verwendet. Es sind kleine, eierförmige Edelsteine, die eingeführt werden und in der Vagina verweilen. Damit wird der Beckenboden sanft trainiert, da er das leichte Gewicht aktiv halten muss.

‚Yoni’ bedeutet im Sanskrit „Ehrwürdiger Ort“ und wird für den weiblichen Schoss und den Mutterleib verwendet. Wie jeder Muskel sollte auch der Beckenboden trainiert werden und das Yoni-Ei macht das besonders sanft. Für den besonders schwachen Beckenboden (etwa nach einer Geburt) wird empfohlen nachts anzufangen oder tagsüber 1-2 Stunden. Aber ganz ehrlich: Das Ei sagt einem, wann es genug ist! Doch dazu später mehr.

Mehr Empfindsamkeit durch ein Yoni-Ei

Das Beckenboden-Training ist aber noch nicht alles. „Das urino-genitale System und die Beckenbodenmuskeln unterstützen die Sexualorgane. Die Benutzung des Yoni Ei‘s hilft diese allesamt zu stärken“, erklärt Violeta Labella von Yoni Egg Rocks. „Höhere Empfindlichkeit erlaubt es Dir, diesen Teil des Körpers besser zu kontrollieren. Wie wir wissen, gibt es mehr als nur diesen einen G-Punkt. So viele sensitive Punkte im Vaginalkanal werden sanft vom Yoni-Ei geweckt.“

Violeta von Yoni Egg Rocks bittet mich ein E-Mail-Formular auszufüllen. Anhand der Antworten sucht sie dann – ihrer Intuition folgend – das richtige Ei für mich aus. In meinem Fall ist es Red Japser oder Black Jade. Da ich nichts Schwarzes in mir haben möchte, entscheide ich mich für Red Jasper. „Es hat aber kein Loch“, mailt sie zurück. Schnell gegoogelt und schon weiß ich mehr.

Wie kommt das Ei wieder raus?

In den meisten Yoni-Eiern ist ein kleiner Kanal, damit man Zahnseide als Rückholfaden (kennt man vom Tampon) einfädeln kann (aber bitte kein Menthol). Da ich eh kein Fan von Rückholfäden bin, passt das für mich und Violeta mailt mir auch gleich noch einen Leitfaden, wie man das Ei selbst wieder rausholen kann.

Alle Eier von Yoni Egg Rocks sind fair trade produziert, frei von Chemikalien und handgefertigt auf Bali. Auf der indonesischen Insel werden sie außerdem von einer Hohepriesterin gesegnet, bevor sie die Reise in die Welt antreten.

Als das Yoni-Ei mit der Post kommt, bin ich erstaunt. Es ist viel kleiner, als ich gedacht habe und auch viel leichter. Ich führe den Stein ein und bin erstaunt. Er schmiegt sich an, als ob er weich gebettet endlich Zuhause wäre. Zur Sicherheit habe ich abends damit begonnen, um meinem Beckenboden nicht zu überfordern (und mich auch nicht ;). Am nächsten Tag nehme ich das Yoni-Ei raus (es geht kinderleicht), doch mein Schoss fühlt sich danach seltsam leer an, sogar fast traurig. Also wieder rein damit und tatsächlich: Wohlsein breitet sich aus.

Das Yoni-Ei meldet sich, wenn es raus will

Ich erinnere mich an Violetas Worte: „Das Ei meldet sich, wenn es raus will“. Damals fand ich die Aussage komisch, doch inzwischen kann ich das voll bestätigen. Manchmal vergesse ich mein Ei sogar über einen halben Tag hinweg und plötzlich ein leichtes Ziehen im Beckenboden und es meldet sich, dass es Zeit ist. Dann gehe ich einfach auf die Toilette und nehme es in Empfang.

Wie wird das Yoni-Ei geputzt?

Dazu schreibt Violeta: „Wenn Du Dein Yoni Ei erhalten hast, solltest Du es sterilisieren. Am besten nutzt Du hierfür abgekochtes, lauwarmes Wasser! (Bei zu heißen Wassern kann der Stein brechen) Gib etwas qualitativ hochwertiges Salz hinzu. Tauche Dein Yoni Ei vollständig in einen Behälter (keine Plastik). Behalte es 15 Minuten im Wasser. Bitte benutze keine Seife, Bürsten oder Reiniger. Eine gelegentliche Apfelessigpolitur lässt es schön glänzen.“ Hier gibt es noch einen ausführlichen Pflege-Guide.

Und was macht das Ei jetzt? Ich persönlich habe das Gefühl, es trainiert meinen Beckenboden. Rechts ist er schwächer, links härter. Irgendwie gleicht das Ei das aus, so dass ich, während ich es trage, keine Schmerzen mehr habe. Außerdem findet eine Art energetisches Reinemachen statt. Mein Schoss fühlt sich danach ruhiger, friedlicher und sanfter an und ein Wohlgefühl stellt sich ein.

Außerdem findest Du hier ein Interview mit Violeta.

Persönlich erleben, kannst Du Violeta beim „Festival der Weiblichkeit“ am 17. Juni in Berlin.

* Zum Testen wurde uns ein Ei temporär zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist davon unabhängig.