Disco Girls als Synonym für Erotik und Sexpartys
shutterstock.com/dubassy

Sexpartys sind erotik pur

Unsere Autorin Jana ist Empowerment Coach und bestärkt Frauen darin, sich selbst treu zu sein. Für sie bedeutet Erotik mit ihrem Partner auf Sexpartys zu gehen.

Was bedeutet Erotik für dich?

Für mich ist Erotik in vielen vermeintliche kleinen Dingen zu finden:

– Nackte Haut in Alltagssituationen, wenn die Wade meines Partners aus der kurzen Hose schaut,

– Ein zärtlicher Griff in unerwarteten Momenten in den Nacken,

– Tiefe Blicke und kleine Berührungen während des Abendessens.

Pornos, Hörbücher oder ein toller Song, welche 3 Dinge machen dich an?

Definitiv Songs. Musik bringt mich leicht in eine andere Stimmung. 

Wenn ich Pornos schauen würde, wahrscheinlich auch diese, doch ich schau mir lieber erotische Serien an, da bleibt meist mehr Raum für die eigene Fantasie. Auch erotische Kunst seien es Fotos oder abstrakte Darstellungen können mich anmachen.

Und was sind die 3 totalen Erotik-Abturner?

– Druck in jeglicher Form ab. Sei es im Alltag, im Job als auch beim Sex selbst, 

– Routine im Bett. Wenn man meint die eine Position gefunden zu haben, die Frau anmacht und dann immer wieder zu dieser zurückkehrt, 

– Wenn der andere nicht voll bei der Sache ist, in Gedanken woanders oder eigentlich zu müde und es nicht sagt. 

Zu was rätst du Freundinnen als Lustbooster?

Neues ausprobieren, dabei kann es ein anderer Ort, eine andere Stellung oder eine sinnliche Massage sein. Die eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Grenzen kennenlernen, kommunizieren und leben, macht an. 

Doch noch viel mehr rate ich zu mehr Lust im Alltag. Freude in allem finden, was wir tun und vor allem Raum für kurze Pausen zwischen den alltäglichen Verpflichtungen zu schaffen, um so auch entspannt zu sein für Sex. 

Paartanz. Ganz besonders Bachata Sensual. Das ist für mich wie Vorspiel auf der Tanzfläche und macht Lust auf mehr. 

Was würdest du selbst gerne noch ausprobieren für dein Halleluja?

– Ich würde gerne mehr in Tantra eintauchen. Slow Sex als Intimitäts- und Erotikbooster. 

Sexparties zusammen mit meinem Partner zu erleben, würde mich anmachen. 

Was fehlt noch im Erotikbereich für Frauen?

Ich glaube vor allem das Bewusstsein dafür, wie lustvoll unser Körper ist und was für ein Wunder Hingabe ist, wenn wir uns erlauben loszulassen, statt zu kontrollieren (was sehr viele von uns eher gelernt haben).

Ich würde sagen, es darf auch mehr erotische Filme und Serien geben, die Frauen empowern, ihre Lust zu entdecken und auszuleben und vor allem starke Frauen zeigen, die ihre Bedürfnisse, Wünsche und Grenzen kennen und vor allem auch ausdrücken.