„UntenRum“ heißt die Perle von Newcomer Jonny Bix Bongers. „Zurück zur Natur“ ist sein Motto. „Ist doch super, wenn jemand seine Haare zu einem Kunstwerk dekoriert. Machen wir ja auf dem Kopf auch“, erklärt der Sänger im Interview mit Klatsch-Trasch.de.

Ich bin geflasht. Heute ist es ja quasi für jede Frau Pflicht vom Knöchel bis zur Achsel enthaart zu sein. Medien und Moralapostel bestehen darauf: Die saftige Weiblichkeit muss gestutzt und getrimmt werden, damit sie dann so unschuldig und rein wie ein Kinderkörper daherkommen darf.

Aber nicht bei Jonny Bix Bongers. Der Hamburger Songschreiber hat einen frechen, klugen Song über Intimrasur gemacht, untermalt von einem lässigen Sommerbeat. Der 23-Jährige rät sich lieber eine Mona Lisa ins Schamhaar zu stutzen oder alternativ: „Lieber eine goldene Matte wie Witney als eine kranke Glatze wie Britney“.

Applaus!